Bayerische Restaurants in Berlin: Tipps und Adressen

27.09.2011 |

Als Bayer kann man sich auch in Berlin schnell heimisch fühlen. Zwar gibt es keine Berge, doch dafür ein breites Angebot an Biergärten, Brauhäusern oder typisch bayerischen Restaurants. Wer Spezialitäten aus dem Süden der Republik auch in Berlin genießen will, der findet im Folgenden ein paar tolle Restaurants wo jeden Tag Oktoberfest-Stimmung herrscht.

Das "Weiße Röss'l" darf im Best of bayerischer Gasthäuser Berlins natürlich nicht fehlen. Handelt es sich hierbei doch um die älteste Bayernschenke der Stadt. Schon seit 1938 geht es im sehr gepflegten Wirtshaus im südlichen Lichterfelde bayerisch zur Sache. Die Spezialität des Hauses ist – wenig verwunderlich – die Schweinshaxe mit Kraut und Knödeln. Ansonsten gibt es viele andere Leckereien aus Süddeutschland und Österreich. Alle Leberkäse-Fans sollten donnerstags vorbeischauen, wenn ab 18 Uhr die hausgemachte Variante serviert wird. Und wer regelmäßig vorbeikommt, bekommt ein schönes Bonbon: Alle Stammgäste der Gaststätte bekommen einen eigenen steinernen Zinndeckel-Bierkrug, in dem der Name eingraviert wird. So sieht Kundenbindung in Bayern aus.

Adresse: Weißes Röss’l, Heinersdorfer Str. 15, 12209 Berlin-Lichterfelde, S-Bhf. Osdorfer Str., tgl. 8 – 24 Uhr, Tel. 030-772 3030

Wesentlich zentraler liegt das "Lindenbräu". Direkt am Potsdamer Platz und zwar inmitten des Sony Centers unter der bekannten Glaskuppel. Die Gäste werden in diesem Brauhaus auf drei Etagen, der Terrasse sowie im Biergarten (insg. Platz für ca. 1.000 Personen) mit deftigen Schmankerln à la Brettljause oder Schweinsbraten verwöhnt. Wer zum Essen eine Alternative zum klassischen Bier sucht, sollte die hausgebraute Hofbräu-Weiße  probieren. Für Wagemutige auch gerne in Kombination mit Mangosaft oder Bananennektar.

Adresse: Lindenbräu im Sony Center, Bellevuestraße 3 – 5, 10785 Berlin-Tiergarten, U+S-Bhf. Potsdamer Platz, So.-Do. 11.30-1.39 Uhr, Fr.+Sa. 11.30-2.30 Uhr, Tel. 030-257 51280

Zünftig und vor allem schmackhaft geht es auch beim "Seidel-Wirt" in Halensee zu. An der Wand hängt allerlei Geweih und diverser bayerischer Nippes, während auf der beliebten Oktoberfestkarte Würstlteller, Wiesenhenderl, Schweinshaxe, Rostbratwürstl oder Leberknödelsuppe stehen. Alternativ (und besonders für Kinder) lockt eine Schnitzelkarte. Zum Essen wird ein Oktoberfestbier gereicht und schon ist die bayerische Lebensart perfekt.

Adresse: Zum Seidel-Wirt, Nestorstr. 57 (nähe Ku'damm), 10711 Berlin-Charlottenburg, U-Bhf. Adenauerplatz, Di.-Sa. 16-24 Uhr, So. 12-22 Uhr, Tel. 030-323 4954

Kennt ihr noch gute Adresse, wo es leckere Schweinshaxe und Co. gibt?

Bewerten Sie diesen Beitrag!
( 0 Bewertungen, Ø 0 Sterne )
Ähnliche Beiträge

Tiergarten

Buslinie 100: Berlins günstigste Stadtrundfahrt

Eine Stadtrundfahrt kann man in Berlin überall machen. Doch wer Geld sparen will und es unkonventionell mag, setzt sich einfach in die Linie 100 der BVG. Die Strecke des Busses bietet eine Ost-West-Passage, die vom Bahnhof Zoo bis Alexanderplatz...


weiterlesen

Tiergarten

Tiergarten Berlin-Friedrichsfelde: Auf Tuchfühlung mit Löwe, Elefant und Co.

Lust auf einen spannenden Streifzug durch die Tierwelt? Dann ist der Tierpark Berlin – Friedrichsfelde genau die richtige Adresse. Hier gibt es für Groß und Klein vieles zu entdecken.

Der Tiergarten Berlin-Friedrichsfelde ist mit 160 Hektar Fläche...


weiterlesen

Tiergarten

Ausflugstipp: 3 schöne Cafes im Großen Tiergarten

Was der Central Park für New York ist, ist der Große Tiergarten für Berlin: Eine ruhige, grüne Oase inmitten der City. Zentral gelegen unweit zu den beliebten Sehenswürdigkeiten Brandenburger Tor, Siegessäule, Schloss Bellevue oder auch Bundestag...


weiterlesen

Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.

Infos zum Datenschutz
tracking