Silvester in Frankfurt - Wo steigt die beste Party?

29.11.2011 |

Jedes Jahr stellt sich die selbe Frage: Wo feiern wir Silvester? Lieber in kleiner und gemütlicher Runde zu Hause, oder doch mit vielen Freunden auf einer großen Party? Ehrlich gesagt, finde ich es immer wieder ziemlich nervig. Im Grunde genommen bin ich kein großer Freund von Silvester. Und der Druck unbedingt am letzten Tag des Jahres, die ultimativ geniale Party zu erleben, nervt mich doch sehr. Doch für alle, die keine Silvester-Muffel sind, so wie ich es bin, stelle ich Euch ein paar Möglichkeiten vor, um Silvester in Frankfurt gebührend zu feiern.

Fangen wir mit der Unionshalle auf der Hanauer Landstraße an. Besonders für das jüngere Publikum zu empfehlen. Auch ich feierte in jüngeren Jahren mit meinen Freundinnen hier schon Silvester und wir hatten sehr viel Spaß. Motto des Abends lautet "Freak Out" und DJs wie Kosta Minor oder auch Sanchez sorgen für die richtige Stimmung. Das Ticket für den Abend kostet 25 Euro.

Das Odeon in der Seilerstraße verspricht eine Party mit ganz besonderen Specials: Fingerfood vom Buffet, Musik von DJ Chris, Animation von den Terrorschwestern und ein tolles Feuerwerk. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 22 Euro. Wichtig: Einlass wird nur in Abendgarderobe gewährt!

Weiter geht es mit Live Musik "Im Bett". Die Band Gastone spielt live auf der Bühne einen Mix aus italienischer Folklore, Ska, Brass, Latino und Hip Hop. Danach heizt DJ Tomo Polic mit einer Mischung aus Ska und Elektro-Swing das Publikum ein. Im Vorkauf kostet der Eintritt 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Für alle Musikliebhaber ein absolutes Muss. Es lohnt sich!

Zu guter Letzt kann ich die Silvesterparty im Pulse empfehlen. Für 69 Euro bekommt man ab 19 Uhr ein köstliches Gala-Buffet. Ab 0:30 Uhr startet dann das große New Years Clubbing mit House-und Electrosounds.

In diesen Locations werdet ihr garantiert ein tolles Silvester in Frankfurt erleben. Feiert schön!

Bewerten Sie diesen Beitrag!
( 0 Bewertungen, Ø 0 Sterne )
Ähnliche Beiträge

Frankfurt

RMV-Erlebniscard 2010 - Preisgünstig eine ganze Region erleben

Gerade wenn man neu in Frankfurt ist, sich absolut auf die Arbeit fokussiert, hat man kaum Zeit, Mainhatten und seine Umgebung besser kennenzulernen – zumal man vielleicht auch noch die Kontakte zur alten Heimat pflegen möchte. Ein Riesenschritt nach...


weiterlesen

Frankfurt

Kulinarische Immobilie: Das Kochkunstmuseum

Frankfurt war schon früh Domizil und Wirkungsstätte der internationalen Kochszene. In der Zeit zwischen 1909 und 1945 unterhielt der „Internationale Verband der Köche“ das Kochkunstmuseum (KKM). Untergebracht waren die Kochbücher, Menü- und...


weiterlesen

Frankfurt

Kleine Anna, große Stullen!

Sowie ich den Laden betrete, fühle ich mich in meine Kindheit zurückversetzt. Meine Mutter hat mir damals immer sooo tolle Stullen mit in die Schule gegeben. Die „Kleine Anna“ schafft es montags bis freitags immer wieder aufs Neue, aus einem Butterbr...


weiterlesen

Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.

Infos zum Datenschutz
tracking